Ursachen und Symptome einer Depression

Diese alarmierende Zahl zeigt, wie verbreitet Depressionen bei uns sind. Die Diagnose wird allein nach Symptomen und Verlauf gestellt. Schwierig wird das Erkennen einer Depression vor allem, weil etwa zwei Drittel der Erkrankten nicht wegen psychischer Symptome zum Arzt gehen, sondern aufgrund körperlicher Beschwerden. Zu den häufigsten körperlichen Symptomen zählen Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen, Schwindel, Magenprobleme und Schlafstörungen.

Zur Behandlung der Depression werden neben Antidepressiva auch reine Psychotherapien ohne Medikation, wie beispielsweise tiefenpsychologische oder verhaltenstherapeutische Verfahren eingesetzt. Da aber Termine bei Psychotherapeuten rar und die Wartezeiten oft sehr lang sind, wird bei Depressiven oft schon zu Beginn in die Medikamentenkiste gegriffen. Dabei sollte uns bewusst sein, dass bei Patienten mit Depression die Rate der Medikamentenverweigerer bei 50 Prozent liegt1! Hier gibt es in der naturheilkundlich basierten Erfahrungsmedizin einige sehr erfolgreiche Therapieansätze, wodurch chemische Medikamente häufig vermieden werden können.

 

 

 

 
lfs awake
Der LFS-Awake
 
Anti-Depressionsunterstützung
 
Der Beta 1 Bereich unterstützt die Aufmerksamkeit, kann die kognitive Leistung verbessern, kann die Auswirkungen von Depressionen verringern, Ängste reduzieren und das Lernen unterstützen. (M. Hutchison, D. Siever, Othmer, L. Thompson, Ph.D. and M. Thompson, M.D.)
Beta-Wellen allgemein (13-36 Schwingungen pro Sekunde [Hz]): Dies ist der Rhythmus der elektrischen Gehirnaktivität im normalen wachen Zustand, der mit Denken, der Lösung von Problemen und aktiver, auf die äußere Welt gerichteter Aufmerksamkeit verbunden ist. Beta-Wellen werden in Beta-1 (13-20 Hz) und Beta-2 (20-36 Hz) eingeteilt. Mentale Anspannung, Aufregung und Angst können die Amplitude und die Frequenz des Beta-Rhythmus steigern. Dies kann einen Wechsel von Beta-1 zu Beta-2 zur Folge haben. Entspannung, Hilfe bei Angstzuständen, Posttraumatischem Stresssyndrom (D. Siever). Alphasitzungen können den Blutfluss im Gehirn signifikant steigern. Kann bei manchen Menschen Depressionen reduzieren. Zur Behandlung von Depressionen wird in der Regel die Anwendung von Betafrequenzen empfohlen.
Aus diesem Grund emittiert der LFS-AWAKE genau den Bereich zwischen dem Anfang der Alpha-Wellen 8Hz bis zum Ende des Beta1 Bereiches von 20Hz.
 

 

 

 

Copyright © 2018 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei der Marketing Solutions Europe Ltd..

Bildnachweis: Fotolia / Shutterstock /Getty Images/stock photos/Pixabay/imgur

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Marketing Solutions Europe Ltd. oder des Distributors der Marketing Solutions Europe Ltd. der Firma Ortus Marketing & Consulting darstellen und auch nicht die Meinung anderer Autoren dieser Seite wiedergeben.

 

      wissensmanufaktur  contralogoneu  hoermann  14907249 324008341302361 3621767983739372323 n  dahle.at button    correctiv

 

 

 

Ansprechpartner im deutschsprachigen Raum:
Telefon: 06063-9517522
Fax: 06063-9517524
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!